Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Neue Modelle für Güterverkehr

Zur Entlastung der Straßen vom Schwerlastverkehr wollen Sachsen und Tschechien neue Konzepte für kombinierten  Straßen- und Schienenverkehr erarbeiten. Das kündigte SPD-Wirtschaftsminister Thomas Jurk an. Zugleich erteilte er Spekulationen über eine Wiederbelebung der „Rollenden Landstraße“ eine Absage. Es gehe um neue Modelle, wie eine längere Schienenstrecke für Güterverkehr. Derzeit belasten rund 3.000 LKW täglich die B 170.

Wochenkurier Dippoldiswalde 10. 02. 2005

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"