Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Gifthavarie unterstreicht Technik-Kauf

Wilsdruff. Die Havarie eines Säurelasters Donnerstagnachmittag an der Autobahnraststätte Dresdner Tor unterstreicht nach Einschätzung hiesiger Feuerwehrleute die Notwendigkeit moderner Technik für Gefahrguteinsätze im Kreis. Laut Siegfried Bauer von der Freitaler Wehr zeige der Vorfall, dass nicht nur auf der B 170 mit Gefahrgutunfällen zu rechnen sei, sondern auch auf der Autobahn. „Deswegen sind wir sehr froh, dass ein neuer Gerätewagen Gefahrgut nach Freital kommen soll“, sagte er.

Zum gestrigen Einsatz waren 18 Kameraden der Feuerwehren von Freital und Wilsdruff mit zahlreichen Fahrzeugen ausgerückt. Die Dresdner Feuerwehr – wie irrtümlich von der Polizei gemeldet – war nicht alarmiert worden.

Das Leck am Laster wurde von einem Trupp aus Freitaler und Wilsdruffer Feuerwehrleuten abgedichtet.

Sächsische Zeitung 12. 02. 2005

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"