Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Entlang der E 55 wächst die Wut

Ich fahre täglich von Dippoldiswalde nach Altenberg zur Arbeit und brauche jetzt durch den zunehmenden Lkw-Verkehr rund eine halbe Stunde länger. Man steht im Stau. Das ist einfach unerträglich. Andrea Mühle, Dippoldiswalde


Ich bin heute in Schmiedeberg gewesen. Der Verkehr stand von Schmiedeberg bis zur Kellerkurve in Obercarsdorf. Als ich in Dipps an der Tankstelle aus dem Bus gestiegen bin, musste ich ganz schön warten, ehe ich über die Straße kam - ein Lkw am anderen. Das ist nicht mehr schön. Gerold Opitz, Dippoldiswalde

Der Verkehr ist verheerend. Selbst am Karfreitag sind Lkws gefahren. Das ist Wahnsinn. Wir leiden alle darunter. Gisela Kapinos, Dippoldiswalde

Menschenrechte müssen mehr als Lkw-Rechte gelten. Ilona Smitkova, Bürgermeisterin Dubi
Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"