Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Lkw rollen vielleicht erst ab September auf der B 170

20 Baustellen auf der Straße / Regierungen beraten

Weißeritzkreis. Möglicherweise bleibt die B 170 doch noch bis zum 1. September für Lkws gesperrt. Das ist das Ergebnis einer Beratung im Wirtschaftsministerium, an der vergangenen Mittwoch Vertreter des sächsischen Umweltministeriums, Landtagsvizepräsidentin Andrea Dombois, Landrat Bernd Greif, die Bürgermeister von Altenberg, Bannewitz, Dippoldiswalde, Glashütte und Reinhardtsgrimma sowie der Leiter des Straßenbauamtes Dresden, Dietmar Pietsch, teilnahmen. Wie Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten mitteilte, setzten sich die Anwesenden dafür ein, die B 170 nicht wie geplant zum 1. Juli, sondern frühestens zum 1. September für Lastkraftwagen zu öffnen. Denn zwischen Bannewitz und Altenberg gebe es derzeit 20 Baustellen auf der Bundesstraße. „Die deutsche und die tschechische Regierung werden nun noch einmal über die Öffnung der B 170 reden“, fasste Kirsten das Fazit des Treffens zusammen.(SZ/bbr)

Sächsische Zeitung, Samstag, 31. Mai 2003

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"