Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Online-Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Lärmmessung am 30. 06. 2004

Gemessen wurde durch Andreas Warschau und Martin Woiton von Bündnis 90/Die Grünen am 20. August mit einem elektronischen Messgerät.

Der erste Messpunkt war Schmiedeberg, Richtung Zinnwald, an der Bushaltestelle.

Maximalpegel

10.14 Uhr: 88 db(A)
10.33 Uhr: 87 dB(A)
10:52 Uhr: 85 dB(A)
11.22 Uhr: 84 dB(A)

Mittelwerte

10.18 - 10.33 Uhr: 75 dB(A)
10.34 - 10.59 Uhr: 73 dB(A)
11.05 - 11.18 Uhr: 73 dB(A)
11.26 - 11.32 Uhr: 73 dB(A)
Durchschnitt: 73 dB(A)

Der zweite Messpunkt war Altenberg/Bahnhof (allerdings nur kurz wegen ungünstiger Witterungsbedingungen).

12:30 - 12:45 Uhr: 73 dB(A)

Der dritte Messpunkt war Possendorf (Kreuzung B 170/Kreischaer Str.)

Mittelwert
13:44 - 13:59: 75 dB(A)

Maximalwert
91 dB(A)

Bild: Messung am Altenberger Bahnhof an der B 170 - Maximalwert 86 dB(A)

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"