Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Brummis bleiben auf der Autobahn

Elbland. Im Elbtal weichen nur wenige Lastwagenfahrer wegen der Maut von Autobahnen auf Parallelstraßen aus. „Wir haben seit Jahresbeginn extra kontrolliert, konnten aber keine erhebliche Mehrbelastung feststellen“, sagte Wolfgang Kießling von der Polizeidirektion Oberes Elbtal/Osterzgebirge auf Nachfragen der SZ. Demnach werden die B 6 zwischen Dresden und Riesa und die B 101 zwischen Meißen und Großenhain kaum als Alternative zu den Autobahnen A 4 und A 13 genutzt. In anderen Regionen hat die Polizei seit Einführung der Maut einen Anstieg des Lkw-Verkehrs auf Landes- und Bundesstraßen festgestellt. Betroffen ist unter anderem die B 170 im Weißeritzkreis. (SZ/mk)

Sächsische Zeitung 26. 02. 2005

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"