Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Schutz vor Gefahrgut

Die Anzahl von Gefahrguttransporten im Kreis ist kaum ermittelbar. 2001 ging man von 400 Lastern täglich allein auf der B 170 aus. Nach Aufgabe der Rollenden Landstraße und Teilfreigabe der A 17 wird mit erhöhtem Aufkommen gerechnet.

Der Gefahrgutzug der Feuerwehr im Weißeritzkreis umfasst knapp 50 Kameraden. Hauptkomponente bildet die FFw Freital mit ihrem Gerätewagen aus den 60er Jahren.

Der neue Gerätewagen hat moderne Ausrüstung für Gefahrguteinsätze an Bord, z. B. Umfüllpumpen, Leckabdichtmaterial, Chemikalienschutzanzüge, Kontaminationsmessgerät. Preis: etwa 400 000 Euro.

Sächsische Zeitung 04. 02. 2005

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"