Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Brummis, Pausen und Promille
Verstärkt Lkw-Kontrollen an der B 170

Kipsdorf. Die Polizei führt gegenwärtig mit dem Bundesamt für Güterverkehr verstärkt Kontrollen durch. Dass dies nötig ist, zeigen die Zahlen der Beanstandungen. Bei hundert angehaltenen Lkws gibt es immerhin bei jedem zweiten etwas zu bemängeln. Während sich der technische Zustand der Fahrzeuge im Vergleich zu vergangenen Jahren deutlich verbessert hat, sind jetzt vor allem nicht ausreichende Ladungssicherung sowie Überschreitung der Lenkzeiten ein Problem. In den meisten Fällen kann allerdings der Mangel vor Ort behoben werden und die Fahrt weiter gehen. Wenn ein Brummi-Fahrer zu lange unterwegs war, wird ihm eine Pause verordnet. Es gibt aber auch Fälle, bei denen die Beamten keinen Spaß verstehen. In der letzten Woche wurde an der Standspur ein Tscheche mit Laster aus dem Verkehr gezogen, als bei ihm ein Alkoholwert von 1,23 Promille gemessen wurde.(SZ/ek)

Sächsische Zeitung, Donnerstag, 19. August 2004

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"