Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Ministerpräsident Milbradt diskutiert in Ulberndorf

Dippoldiswalde. Vor Ort besichtigt heute Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt die Situation an der B 170 im Dippser Ortsteil Ulberndorf. Er will sich informieren über das Problem des fehlenden Fußwegs entlang der Bundesstraße, den Wiederaufbau nach dem Hochwasser und die Ufersanierung an der Roten Weißeritz.

Der Ministerpräsident debattiert um 17.25 Uhr in der „Frankenmühle“ eine halbe Stunde lang über die Probleme an der B 170 in einer öffentlichen Diskussionsrunde zusammen mit den Landtagsabgeordneten Andrea Dombois und Roland Wöller, Landrat Bernd Greif und Bürgermeisterkandidat Rainer Frenzel (alle CDU).

Milbradts Besuch in Dippoldiswalde hat das Ziel, in der heißen Phase des Bürgermeister-Wahlkampfs in Dippoldiswalde dem CDU-Bewerber Rainer Frenzel unter die Arme zu greifen. Dieses Pfund warf die Partei bereits in Reinhardtsgrimma vor der Bürgermeisterwahl im vergangenen Herbst in die Waagschale. (SZ/fh)

Sächsische Zeitung, Mittwoch, 23. Juni 2004

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"