Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Fitz aus Autos, Hängern und einem Motorrad-Oldtimer
B 170 nach Unfall in Kipsdorf drei Stunden gesperrt

Kipsdorf. Ein Unfall in Kipsdorf mit zwei Autos, zwei Anhängern und einem Motorrad-Oldtimer sorgte gestern Früh für eine dreistündige Totalsperrung der B 170. Ein 63-Jähriger überholte mit seinem Skoda und einem Anhänger mehrere Autos. Dabei stieß er mit einem entgegen kommenden VW-Transporter zusammen, der einen Wohnwagen zog und auf seiner Ladefläche das historische Motorrad stehen hatte.

Der Unfall ging ohne schlimme Verletzungen ab. Der VW-Fahrer und seine Beifahrerin konnten nach der ambulanten Behandlung im Krankenhaus Dippoldiswalde wieder gehen. Wie hoch der Sachschaden insgesamt ist, ließ sich gestern noch nicht abschätzen. Die Fahrzeuge hatten sich auch so ineinander verfitzt, dass die Bergung schwierig wurde und drei Stunden dauerte.

Gegen 9.45 Uhr konnten die ersten Autos wieder durchfahren. Zwischenzeitlich hatte sich eine Lkw-Schlange bis zurück nach Obercarsdorf gebildet. Der Grenzschutz sperrte kurz die Lkw-Einreise an der Grenze Altenberg.

Sächsische Zeitung 28. 05. 2004

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"