Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Proteste gegen Aus für die RoLa

Dippoldiswalde. Als "Schlag ins Gesicht der Anwohner der E 55" bezeichnet Andreas Warschau die Entscheidung von Sachsen und Tschechien, die Rollende Landstraße (RoLa) schnellstmöglich einzustellen. Der Vorsitzende der Bündnisgrünen im Weißeritzkreis ist empört: "Das Schicksal und die Lebensqualität der hier lebenden Menschen interessiert in den Ministerien offenbar keine Sau. Ich bin erstmal sprachlos, mit welcher Ignoranz unseren Problemen aus Dresden begegnet wird. Es ist eine einzige Katastrophe."

Er wirft dem Wirtschaftsministerium in Verkehrsfragen Konzeptionslosigkeit vor. Er kündigte mit Blick auf die Demo der Anwohner an der B 170 an: "Die Zeit der Nettigkeiten ist jetzt endgültig vorbei." Mit der EU-Osterweiterung war es zu einem Anstieg des Schwerlastverkehrs auf der B 170 gekommen. (SZ)

Sächsische Zeitung, Montag, 24. Mai 2004

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"