Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Übers Ziel hinaus

Zu den geplanten Steintransporten von Ulberndorf nach Lauenstein zum Bau des Müglitzdammes (SZ vom 2. März 2003) nimmt Andreas Warschau für die Grünen im Weißeritzkreis Stellung:

Die Grünen des Weißeritzkreises lehnen die Transporte für den Hochwasserschutzdamm bei Lauenstein aus dem Steinbruch Ulberndorf ab. Damit reagieren sie auf die Anfrage von Herrn Günther Beyer aus Dippoldiswalde (SZ vom 4. März).

Herr Beyer hat völlig recht, wenn er den Zusammenhang zwischen den Protesten gegen den Verkehr auf der B 170 und dem zu erwartenden Lkw-Verkehr durch die geplanten Steintransporte herstellt. Bei der Entscheidung muss man verschiedene schutzwürdige Güter miteinander abwägen: den Schutz der Menschen vor den Belastungen durch Verkehr und den Schutz von selten gewordenen Tierarten. In diesem Fall glaube ich, dass die Störche, die durch den Bau des Staudammes vermutlich sowieso schon arg belastet werden, auf andere Plätze ausweichen.

Formaljuristisch möge die Naturschutzbehörde recht haben, aber bestimmte Sachen kann man eben nicht sinnvoll vom Schreibtisch aus entscheiden. Da ist jemand wohl - wenn auch aus guten Willen - ein Stück übers Ziel hinaus geschossen. Diese Position wurde auch noch einmal mit der Grünen Liga Osterzgebirge abgestimmt. Die Grüne Liga ist der gleichen Meinung, ist aber im Vorfeld auch nicht gefragt worden.

Wir würden uns unglaubwürdig machen, wenn wir einerseits jahrelang gegen die zunehmenden Verkehrsbelastungen kämpfen und andererseits diese unsinnigen Transporte gut heißen würden. Die Steine für den Staudamm müssen in dessen Nähe abgebaut und so viel Verkehr wie möglich vermieden werden.

Sächsische Zeitung, Samstag, 13. März 2004

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"