Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Arroganz der Macht

Von Mandy Schaks
Stinksauer waren gestern viele Bürger, aber auch Kommunalpolitiker. Aus der SZ erfuhren sie, was sie nicht mehr für möglich hielten: Schon ab Juli werden wieder Transit-Lkw über die B 170 rollen. Zwar zunächst nur aus Richtung Tschechien. Doch das reicht, um das Verkehrschaos bei 20 Baustellen auf der Straße zwischen Altenberg und Bannewitz perfekt zu machen. Dabei hatten die Menschen hier im Weißeritzkreis ) geglaubt, die "da oben" im Wirtschaftsministerium hätten sie endlich verstanden. Eine Öffnung der B 170 jetzt ist unmöglich, weil unzumutbar und gefährlich. Deshalb hieß es zuletzt, vor dem 1. September wird nichts losgehen.
Doch mit einem Federstrich ist alles wieder anders. Still und leise wurde hinter verschlossenen Türen mit den Tschechen etwas ausgehandelt, das die Leute hier ausba-den müssen. Sie bekommen damit die ganze Arroganz der Macht zu spüren. Ihre Stimme zählt nichts. Wie weit weg von einer Straße und von Baustellen muss man leben, um so zu entscheiden?

Sächsische Zeitung 20. 06. 2003

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"