Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Verladerampen für jede Großstadt

Rainer Klee aus Höckendorf schreibt:

Die Idee, die Rollende Landstraße zu erweitern, finde ich toll. Ich bin dafür, noch weiter zu gehen und in der Nähe von jeder Großstadt (bei den Logistikzentren) eine Verladerampe für die Rollende Landstraßen Deutschland- ja der EU - zu schaffen, dann gibt es weniger Luftverschmutzung, keine Staus in Großstädten und bei Havarien auf den Autobahnen gibt es auch keine so großen Probleme mehr. Just in time geht auch mit der Bahn.

1944 fuhr ein Zug von Görlitz bis Berlin - Anhalterbahnhof 1:44 Stunden. Die Verspätungstag von mehr als fünf Minuten lag trotz Luftangriffen und verdunkelter Nachtfahrt bei vier Prozent. Heute müssen doch durch eine Kombination aus Schiene und Straße noch bessere Ergebnisse kommen, vor allem beim grenzüberschreitenden Verkehr. Sachsen kann seine eigenen Probleme klären. Sachsen kann nur ein bisschen helfen, die der Bundesregierung und EU zu klären. Nur, wer hat dafür den Hut auf?

Sächsische Zeitung 01. 03. 2003

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"