Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Nur die Straße

Brigitte Rössel aus Schmiedeberg schreibt u.a. zur Bürgerversammlung am 24. Januar:

Wir haben vom Bundestagsabgeordneten Peter Hettlich er- fahren, dass die B 170 neu noch nicht im Bundesverkehrswegeplan enthalten ist. Wenn es doch zu einem Neubau kommen sollte, wäre diese Straße nicht vor 2008/09 fertig. Nun frage ich mich, wo soll der Verkehr bis dahin rollen? Die Autobahn A 17 ist sicher kaum vorher durchgängig befahrbar!

Wenn ab Mai 2003 der gesamte Gefahr- und Schwerlasttransport grenzüberschreitend wieder aufgenommen werden soll, so gibt es auf der B 170 einen Kollaps! Fragen sich die verantwortlichen Politiker nicht, wie es den Menschen ergeht, wenn sie den grenzüberschreiten- den Gefahren- und Schwerlasttrans- port wieder genehmigen? Offenbar ist es ihnen ganz egal, wie Mensch und Natur leiden! Es zählen nur die Einnahmen, welche die Speditionen durch schnellere Durchfahrt erzielen! Die einzige Lösung, um die Verantwortlichen aus ihrer Ignoranz aufzurütteln, haben die Mitglieder der Bürgerinitiativen gewiesen. Wir müssen zeigen, dass wir nicht einverstanden sind. Auf unsere Schreiben und Einladungen wurde nicht reagiert, bleibt uns nur die Öffentlichkeit bzw. Straße.

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"