Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Shop | Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Wirtschaftsministerium soll Konzept für Winter-LKW-Verkehr auf der B170 vorlegen und nochmals Alternativen prüfen
Einstellung der Rollenden Landstraße erweist sich als folgenschwerer Fehler.

"Die Einstellung der Rollenden Landstraße erweist sich als folgenschwerer Fehler", so Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum aktuellen Chaos des LKW-Verkehrs auf der B170. "Was an Zuschüssen eingespart wurde, taucht anderswo als Belastung wieder auf."
"Das Wirtschaftsministerium muss nun ein Konzept für den Winter-LKW-Verkehr auf der B170 vorlegen und nochmals Alternativen prüfen", so der Abgeordnete. "Es wird noch einige Winter ohne Autobahn A17 geben, die nicht mehr im Chaos enden dürfen."

PM 2005-022 der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im sächsischen Landtag vom 17. 02. 2005

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"