Bürgerinitiative B 170 "Lebenswertes Erzgebirge - Heimat erhalten!"

Gästebuch | Forum | Kontakt | Impressum
Presse 2005 | Presse 2004 | Presse 2003 | Presse 2002
aktuelle Aktionen | Aktionen der Vergangenheit | Tour de Natur |
Bürgerinitiative | Bündnis 90/Die Grünen | SPD | PDS | CDU | andere |
Briefe von Bürgern/Initiativen | Briefe von Parteien | Antworten |
0

 

Konferenz "Internationaler Lastverkehr im Osterzgebirge" 5. November 2003

Unter dem Motto "Zukunft der Verkehr in Erzgebirge vor und nach der Autobahnfertigung" findet am 5. November eine Konferenz im tschechischen Dubí statt. Die Organisation liegt in den Händen der Bürgerinitiativen "Erzgebirger Bärenwurz" und "Gemeinde gegen LKW" aus Tschechien und "Lebenswertes Erzgebirge" aus Deutschland.

Ort: Jagdschlosschen Tuppelburg (Dvojhradí) im Dubí-Stadtteil Mstisov
Am Rathaus am Haupteingang gibt es ein Infozentrum, wo deutsch gesprochen wird.

Eingeladene Teilnehmer:

aus Tschechien:
Verkehrsministerium Prag (Jirí Kubínek),
Strassen und Autobahnen Direktorium Prag (Petr Lausmann),
Kreissleitung Ústí nad Labem (Jirí Sulc, Jaroslav Foldyna),
Senatoren und Abgeordneten (Jaroslav Kubera, Vlastimil Aubrecht, Jaroslav Kohlícek, Jaroslav Doubrava),
Gemeinden (Dubí, Teplice, Bystrany, Borislav)

aus Deutschland:
Sächsische Regierung und Staatssekretärin Frau Fischer,
Autobahninvestoren
Landrat Dippoldiswalde,
Gemeinde (Altenberg, Schmiedeberg, Dippoldiswalde)

Ablauf:
10.00 Anfang
13.00 Mittagessen
15.00 Pressekonferenz

Weitere Fragen an Jindrich Pech +42(0) 606 628 457

Ergebnisse der Konferenz

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©2005 Bürgerinitiative "Lebenswertes Erzgebirge"